Love Island 2019 Beitragsbild
Love Island

Endlich geht’s los | Love Island | Recap Woche 1

Der Trash-Nachwuchs kommt! Eine neue Staffel Love Island beginnt endlich und solange Perlen wie Elena und Mike dabei herauskommen, kann es ja nur gut werden. Auch wenn man sich fragen muss, ob 4 Wochen dafür wirklich nötig sind. Die Woche 1 verspricht aber schonmal so einiges.

Endlich geht es wieder los
Zwischen Mischa und Ricarda knistert es gleich in Woche 1 (Quelle: RTL2)
Zwischen Mischa und Ricarda knistert es gleich in Woche 1 (Quelle: RTL2)

Nachdem die Frauen als erstes in die Villa gezogen sind, geht es auch gleich weiter mit dem vercoupeln (dieses Wort darf dann vielleicht auch mal in den Duden). Mit anderen Worten, es herrscht Männerwahl, jeder darf sich eine der Frauen aussuchen. Bei Mischa und Ricarda sprühen auch gleich die Funken über. Dennis, dessen Lieblingsausdruck unüberhörbar „okay, nice“ ist, schießt beim vercoupeln dann mal gleich den Vogel ab und vergrault potentielle Vortreterinnen mit den Fragen „Bei welchem historischem Ereignis wärst du gerne dabei gewesen?“ und „Magst du deine Pancakes lieber süß oder salzig?“. Was er wohl damit testen wollte? Naja, am Ende entscheidet er sich für Samira, die aber eher nicht so begeistert aussieht. Danilo, der sich initial für Melissa entschied, wird dann aber von Erik wieder aus dem Couple gekegelt und damit zwangsverbunden mit Denise, die keinen abbekommen hatte.

Aber vor allem Melissa scheint totunglücklich, die fand den Danilo nämlich eigentlich genau richtig und Erik halt gar nicht so. Bisher läuft es nur richtig positiv bei Mischa und Ricarda. Könnte das vielleicht etwas für die Love Island Ewigkeit sein? Yasin orientiert sich auf jeden Fall am nächsten Tag gleich um und flirtet mit Samira, was das Zeug hält. Und die sieht ihre Felle davon schwimmen, als die Granaten, Asena und Dijana, kommen. Die anderen natürlich auch. Aber besonders Danilo fühlt sich hin und hergerissen. Vercoupelt mit Denise, aber verguckt in Melissa und die neue Asena. Ja, das Drama eines Islanders. Doch letztere interessiert sich eher für Denice. Aber Danilo eigentlich auch. Nur den Erik findet sie nicht so dolle. Aber wie man ja aus der letzten Staffel Love Island schon weiß, blonde Männer haben es eh irgendwie schwer.

Was will Danilo eigentlich nun
Melissa und Danilo nähern sich wieder an (Quelle: RTL2)
Melissa und Danilo nähern sich wieder an (Quelle: RTL2)

Und natürlich ist der logische, nächste Schritt, dass die Granaten freie Männerwahl haben. Asena wählt dabei Danilo und dank ihm dürfen auch die alten Italo-Popkamellen aus der Mottenkiste gekramt werden. Doch wer jetzt glaubt, Danilo ist der glücklichste Mensch ever, der täuscht, denn bei ihm kriselt‘s. Überaschenderweise. Er sei nicht ganz zufrieden mit Asena, sondern fühle sich eher zu Dijana hingezogen. Doch eigentlich meint er im Grunde, dass er sich überfordert fühle, bei der Frauenauswahl. Dennoch scheint er mit Asena zunächst einmal das Knutschen und Fummeln üben zu wollen. Bis ihm dann doch später wieder klar wird, das passt irgendwie doch nicht. Er hätte auf sein Herz hören sollen, dann hätte er sich für Dijana oder doch Melissa entschieden. Das teilt er Melissa auch mit, was sie gefühlstechnisch ordentlich aus der Bahn wirft.

Denn eigentlich ganz glücklich vercoupelt mit Denice, weiß sie nun gar nicht, was sie nun darüber denken soll. Dennis findet das plötzliche Gebagger von Danilo auch gar nicht so nice, denn eigentlich habe er seit dem letzten gemeinsamen Frühstück eine echte Bindung zu ihr aufbauen können. Doch nun sieht er sein Couple mit Melissa natürlich schon enden. Und damit scheint er auch gar nicht so falsch zu liegen. Denn nach einigem hin und her sieht auch Melissa, ja, der Danilo, der ist doch nicer als Dennis. Da dürfte der nächsten Paarungszeremonie doch nichts mehr im Wege stehen. Wird halt nur eng für Denice.

Und dann gibt es da noch …
Egal, was sich hätte entwickeln können, das ist in Woche 1 bereits vorbei (Quelle: RTL2)
Egal, was sich hätte entwickeln können, das ist in Woche 1 bereits vorbei (Quelle: RTL2)

Zu Mischa und Ricarda muss man eigentlich gar nichts mehr sagen. Seit Beginn Woche 1 sind sie nun schon vercoupelt und es passt einfach alles. Naja, bis jetzt. Da konnte aber selbst Granate Amin nichts dran ändern. Außer einen kleinen Eifersuchtsausbruch von Mischa hervorrufen. Aber das ist schnell wieder vergessen. Und auch bei Erik und Lisa gibt es nicht viel zu sagen, nur geht es bei den beiden genau in die andere Richtung. Blond und blond heißt halt nicht immer gleich große Liebe. Doch beide haben dennoch ihre feste Rolle in der Villa. Lisa als Kummerkasten für die Mädels, Erik als Berater für die Jungs. Und so lange sie vielleicht vercoupelt bleiben, könnten sie ja vielleicht weit über Woche 1 hinaus kommen…

Auch bei Amin und Denise ist das ganze eher eine Zweckgemeinschaft. Zwar habe sich Denise natürlich einen schicken Männe gewünscht, denn sie sei ja nicht mehr die jüngste, würde bei dem Anblick der jungen Hüpfer in der Villa ja schon spontanen Milcheinschuss bekommen und sieht dann natürlich in Amin ihre Chance. Doch so richtig passen will es zwischen den beiden nicht. Und dann gibt es da noch die Geschichte, dass Denise ja schon vor der Show gewusst habe, dass Amin bei Love Island mitmache. Warum das jetzt auf einmal ein Problem ist, keine Ahnung. Aber das, was sich vielleicht zwischen ihnen hätte entwickeln können, wird dadurch im Keim erstickt. Amin ist gepisst, Denise ist traurig.

Traumpaar Yasin und Samira
Das Dreierdate hat noch so einige Konsequenzen (Quelle: RTL2)
Das Dreierdate hat noch so einige Konsequenzen (Quelle: RTL2)

Doch was interessieren uns diese kleinen Geschichten, wenn es doch die große Drama-Beziehung mit unglaublich vielen Auf und Abs von Yasin und Samira gleich in Woche 1 gibt. Das erste Drama wird dann auch gleich durch ein Missverständnis ausgelöst. Doch das ist schnell vergessen und auch die Granaten Dijana und Asena können dem Pärchen erst einmal nichts anhaben. Doch natürlich kommt das nächste Drama flott in Gestalt von Amin, da dieser gerne neben Asena auch Samira kennenlernen möchte. Yasin spielt daraufhin die beleidigte Leberwurst, da Samira es ja gewagt hat, mit Amin Wörter auszutauschen. Und man merkt schnell, die Toleranz- und Eifersuchtsgrenze von Yasin ist sehr, sehr kurz. Im Gespräch mit Samira lässt er sie dann auch deutlich spüren, dass er ihr Verhalten für das falscheste ever hält und guckt danach dann mal, ob er nicht vielleicht doch bei Melissa landen kann. Aber die lässt ihn abblitzen, herrlich!

Yasin wäre aber nicht Yasin, wenn er sich nicht wieder bei Samira einschleimen könnte. Bei der nächsten Paarungszeremonie entscheidet er sich daher für Samira, was den gleichzeitigen Rauswurf von Dijana bedeutet. Doch die nächste Granate in Form von Julia wartet schon. Auf die stürzt er sich natürlich mit aller Inbrunst, denn er müsse ja schließlich alle neuen einfach mal kennenlernen. Und dann kommt das Zuschauervoting, welches ein Dreierdate zwischen Julia, Danilo und Yasin klar macht. Beim Date grabbelt und flirtet Yasin dann auch mit Julia, was das Zeug hält. Doch die tischt Samira nach dem Date gleich alles brühwarm auf und startet das nächste Drama. Yasin beteuert natürlich gleich, dass das alles so nicht stimme (der hat wohl vergessen, dass alles auf Band ist) und nach einem erneuten Hin und Her zwischen beiden, kommt das große Versöhnungskuscheln im Bett. Das scheint eine never ending Story zwischen den beiden zu sein…

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.